Hundebekleidung – Top oder Flop?

Hundebekleidung wie Hundemantel, Hundepullover und Hundeshirt ist nicht nur stylisches Accessoire, sondern im Winter auch ein nützlicher Schutz für die Gesundheit des Hundes.

Die Sache mit der Hundebekleidung polarisiert die Menschen. Die einen quietschen laut vor Freude, wenn sie einen kleinen Chihuahua in rosa Mäntelchen sehen, die anderen schütteln nur entgeistert den Kopf. Laut einer Umfrage der AGILA Hundeversicherung lehnen rund 27% der befragten Tierhalter Tierbekleidung konsequent ab. Die Lage scheint eindeutig: entweder man findet Kleidung für Hunde super oder peinlich – ganz so einfach ist das aber tatsächlich nicht, denn Hundebekleidung kann nicht nur optisch sondern auch praktisch bewertet werden. So hat die Umfrage ebenfalls ergeben, dass nur 1,7% der Hundebesitzer ihren Hund aus rein modischen Gründen ihren Hund bekleiden.

Hundebekleidung – Sinnvolle und weniger sinnvolle Kleidung für Hunde

Hundebekleidung im Sommer

Hundebekleidung

Wir brauchen sicherlich nicht darüber streiten, ob ein Hundeshirt bei 30°C im Schatten sinnvoll ist, bloß weil ein cooles Sommermotiv drauf ist. Gar keine Frage, bei großer Hitze dem Hund auch noch etwas zusätzlich zu seinem Fell anzuziehen ist Quälerei. Es gibt Hunde, die gut mit Hitze klarkommen und diese sogar lieben, andere hecheln nur den ganzen Tag und wollen sich am liebsten gar nicht mehr bewegen. Sobald der Hund beginnt zu hecheln (was gleichbedeutend ist mit unserem Schwitzen) – runter mit dem Fummel!

Hundebekleidung Hundeshirt

Tanktop Camourflage - ab 9,90€

Gegen ein Hundeshirt bei gemäßigten Temperaturen ist jedoch gesundheitlich nichts einzuwenden. Ob es dann gefällt oder nicht, bleibt einem selbst überlassen. Eine schrille Optik an sich schadet dem Hund definitiv nicht. Aussagen wie “Der arme Hund – Wie kann man dem nur so eine Farbe antun!” können Sie also getrost überhören. Es ist noch immer wissenschaftlich umstritten, ob Hunde überhaupt Farben sehen bzw. welche. Auch ein Rüde, der ein pinkes Shirt anhat, wird von seinen Hundekollegen wohl nicht als “schwul” bezeichnet. Was der Mensch sich auch wieder einbildet, sein Wertesystem auf das des Hundes zu übertragen! Dem Hund ist lediglich wichtig, dass wenn er Hundekleidung trägt, diese ihn nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt und ihm nicht zu warm ist – kurz: er sich wohl fühlt – wie er dabei aussieht, ist ihm mehr als egal.


Hundebekleidung im Winter

Im Winter ist Hundebekleidung durchaus als sinnvoll zu bewerten. Nicht jeder Hund besitzt genug Fell und bewegt sich ausreichend, um mit seiner Körpertemperatur der Kälte entgegen zu wirken. Der Aussage von Hundebekleidungs-Gegnern, dass Tiere, die in der Wildnis leben auch keinen Hundemantel im Winter tragen würden, steht entgegen, dass wildlebende Tiere auch nicht an beheizte Räume gewöhnt sind. Ein Hund, der in der Wohnung lebt und die meiste Zeit seines Lebens Temperaturen um die 20°C ausgesetzt ist, bildet viel weniger Fell aus und gleicht seine gesamten Körperfunktionen nicht Temperaturen im Minusbereich an.
Die Definition von Winter ist jedoch entscheidend. Bloß weil November ist, ist nicht gleich Winterwetter für Hundebekleidung, sofern noch 10°C herrschen. Hat der Hund bei solchen Temperaturen bereits einen Hundemantel an, stellt man sich durchaus die Frage, was der Hund anziehen soll, wenn es wirklich kalt wird – Handschuhe, Schal und Stiefel? Wohl kaum. Bis zu einem gewissen Grad muss sich der Hund eben doch an mäßig kalte Temperaturen gewöhnen.

Hundebekleidung Hundepullover

Pullover für kalte trockene Tage ab 8,99€

Denken Sie generell über die Funktionalität Ihrer Hundebekleidung nach: Z.B. ein Hundepullover im Schneematsch kehrt seinen positiven Grundgedanken ins Negative, da die Wolle die Nässe aufsaugt und der Hund diese kalte Nässe direkt am Körper trägt -> hier ist ein wasserfester Hundemantel gefragt!

Hundebekleidung Regenmantel

Regenmantel mit Leuchtschutz - ab 14,99€

Ebenfalls positiv ist ein Regenmantel für Hunde. Der Hund ist vor Nässe und Wind geschützt. Ein nicht arg so nasses Fell gefällt nicht nur dem Hund, sondern ist auch für`s Herrchen durchaus angenehm. Negatives gibt es hier nicht, nur dass der Hundemantel wie jede andere Hundebekleidung auch sehr gut sitzen muss, um den Hund nicht in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Hundebekleidung – Na was jetzt, ja oder nein?

Mit diesen ganzen Pro und Contras ist das Thema allgemein umstritten und kann nicht einheitlich bewertet werden. Auch viele Tierärzte sprechen sich für einen Hundemantel im Winter aus. Gerade kleine Hunde kühlen besonders schnell aus und unterkühlen sich die Muskulatur und inneren Organe – die Folge können Erkältungen oder später auftretende Beschwerden sein. Dennoch ist Hundebekleidung im Winter kein Muss.
Hunde sind individuell zu beobachten: Friert ihr Liebling sichtlich, zittert und möchte nicht raus – ziehen Sie ihm einen Mantel an. Tollt Ihr Hund dagegen liebendgerne im Schnee herum und macht nicht den Eindruck, als würde er frieren, und bewegt sich stattdessen mit Mäntelchen überhaupt nicht mehr gerne – ziehen Sie ihm keinen Hundemantel an, denn die mangelnde Bewegung sorgt erst recht für Auskühlung des Hundes.

Weitere schicke Produktvorschläge

Wie alle unsere gezeigten Produkte natürlich in extra klein erhältlich.

Hundebekleidung Rosa

Heartbreaker Jacke ab 26,90€ - nicht extrem warm aber niedlich

Hundebekleidung Hundemantel

Weste - extra warm, wasser- und winddicht mit besonderer Qualität ab 45,99€

Hundebekleidung

Frühlingsdress ab 11,99€

Chihuahua Pullover/ Kleidchenoptik

Chihuahua-Kleidung in Kleidchen-Optik - ab 26,95€


Chihuahua Hundepulli

Chihuahua Hundepulli ab 17,95€

Next post: