Kredit für Hunde-OP

Hunde Operationskosten per Kredit begleichen?

Einen Kredit aufzunehmen für einen Hund, hört sich erstmal komisch an. So ungewöhlich ist es aber gar nicht. Der kleine Liebling ist ein Familienmitglied geworden und man würde alles dafür tun, damit es ihm gutgeht.
Nun ist der unerwartete Fall eingetroffen, dass Ihr Hund von einem Auto angefahren, von einem anderen Hund gebissen wurde oder etwas verschluckt hat, das in einer komplizierten OP entfernt werden muss. Kosten: 1500€ – 5000€ bei einer längerdauernden Behandlung. Mal angenommen, Sie haben das Geld gerade nicht, manchhmal kommt auch alles zusammen: Gerade kam die Nebenkostenabrechnung mit einer satten Nachzahlung, gleichzeitig geht das Auto kaputt. Sie haben keine OP-Versicherung im Vorfeld abgeschlossen, Ihr Tierarzt kann keine Ratenzahlung anbieten (das sollten Sie in jedem Fall vorher abklären!) oder Sie möchten sich nicht die Blöße geben, dem Tierarzt zu sagen, dass Sie nicht so viel Geld als Reserve haben. Was nun?
Operationen für Hunde sind teuer, können aber im Notfall das Leben des Tieres retten.

Kreditvergleich Kleinkredite

Einige Kreditinstitute vergeben einen Kredit bereits ab 2000€. Im Gegensatz zum Dispo rechnet sich der Kredit, was die Zinsen betrifft in jedem Fall, außerdem zahlt man geregelter die Summe ab.
Hier finden Sie eine aktuelle Liste der Kreditanbieter, die einen Kredit bereits für kleine Summen vergeben. Geben Sie dazu in das dafür vorgesehene Feld eine Summe ab 2000€ ein. Gerade bei geringen Beträgen sind die Zinsen durchaus annehmbar.